medizinische-fachangestellte.de

Top ZFA Downloads

07.03.2017

Aus ABRECHNUNG ZAHNARZTPRAXIS: Leserfrage - Hausbesuch abrechnen

Kann ich einen Hausbesuch machen und abrechnen, wenn der Patient einfach keine Lust hat, aus dem Haus zu gehen?

ABRECHNUNG Zahnarztpraxis: Ist Ihr Patient privat versichert, dann dürfen Sie das. Sie können den Hausbesuch und den Wegeaufwand berechnen. Bei Patienten der GKV greift dagegen das Wirtschaftlichkeitsgebot. Die GKV könnte einen solchen Hausbesuch als unwirtschaftlich ansehen, sofern kein zwingender Grund vorliegt. Sie sollten deshalb genauer ergründen, warum der Patient nicht zu Ihnen in die Praxis kommen will. Es kann sein, dass er psychische Probleme hat und den Weg scheut. Empfehlen Sie in einem solchen Fall, dass er sich Hilfe bei einem entsprechenden Facharzt oder Psychologen holt. Liegt es aber nur an seiner Bequemlichkeit, dann muss Ihr Patient Ihren Besuch wohl oder übel aus eigener Tasche bezahlen.

Möchten Sie mehr hilfreiche Tipps zum Thema Abrechnung? Mehr Infos zu ABRECHNUNG ZAHNARZTPRAXIS - Sichere und vollständige Abrechnung in der Zahnarztpraxis finden Sie hier.


Diesen Artikel empfehlen:

Aktuelles

  • Praxismotto des Monats

    „Hoffnung und Freude
    sind die besten Ärzte.“


    Wilhem Raabe

Login

Newsletteranmeldung

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren E-Mail-Newsletter ZFA Exklusiv online.

Erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Themen für Ihre Zahnarztpraxis.

Melden Sie sich jetzt an!